Stefan Kröll - Goldrausch 2.0

Gottfried-Schäffer-Straße 2
94032 Passau

Tickets from €26.30 *
Concessions available

Event organiser: ScharfrichterHaus Passau, Milchgasse 2, 94032 Passau, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €2.00 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets


Event info

VOR DEM THEATERVERGNÜGEN EMPFEHLEN WIR:
SPEISEN IM SCHARFRICHTERRESTAURANT ODER IM ROMANTISCHEN ARKADENINNENHOF. MONTAG BIS SAMSTAG AB 17 UHR
TISCHRESERVIERUNG ERBETEN UNTER 0851 - 35 900

Nach dem bayernweit erfolgreichen Programm „Gruam- Bayern von
unten“, ist der Kabarettist Stefan Kröll nun mit seinem neuen Projekt
„GOLDRAUSCH 2.0“ unterwegs. Und wieder erwartet den Kabarett-
Besucher ein lebendiger, skurriler und urkomischer Ritt durch seine
abgründigen Themenwelten. Im „Goldrausch 2.0“ vermutet man zunächst
im wörtlichen Sinne die Gier nach dem wertvollen Edelmetall, wie sie etwa
in der faszinierenden Welt der Azteken vorkommt. Tatsächlich ist die
Kultur der Maya und Azteken auch Teil des Programms. Kenner der „Kröll-
Programme“ wissen jedoch, dass hinter einem scheinbar harmlosen
Thema eine explosive Mischung aus abgründigen Verbindungen und völlig
unerwarteten Brüchen lauert. Waren die Spanischen Eroberer Anhänger
von Real Madrid oder Barcelona? Was hat der Opferkult der Azteken mit
Privatpatienten zu tun? Und warum war „Schreiben nach Gehör“ schon bei
den Maya der allergrößte Blödsinn? Es steckt wieder viel Kreatives und
Unerwartetes in diesem Programm, von Joseph Beuys bis zu den
Goldgräbern am Schliersee.
Man darf gespannt sein!
Sprache Bayerisch: Ja
Musik, Klavier (selber): Ja
Politisches Kabarett: Nein
„Typisch Kröll“: Ja
Freut sich selber auf das Stück: Ja, sehr!

Location

Fürstbischöfliches Opernhaus Passau
Gottfried-Schäffer-Straße 2-4
94032 Passau
Germany
Plan route
Image of the venue

In der wunderschönen Drei-Flüsse-Stadt Passau vereinen sich im Fürstbischöflichen Opernhaus die Schönheit und Anmut des Frühklassizismus mit Modernität und Technik. Als einer der exklusivsten Veranstaltungsorte, Sitz der Musikabteilung und feste Spielstätte des Landestheater Niederbayerns bietet das Stadttheater die besten Voraussetzungen für unvergessliche Momente.

Fürstbischof Leopold Wilhelm von Österreich errichtete 1645 am Ufer des Inns ein Ballhaus, das 1771/74 zum einem alleinig der Hofgesellschaft vorbehaltenen Hofkomödien-und Hofopernhaus umgewandelt wurde. Nach den Plänen von Johann Georg Hagenauer und unter Fürstbischof Joseph von Auerberg wurde das Gebäude zu einer klassizistischen Hofbühne. Anfang der 1990er Jahre und nach weiteren Umbauten konnte das Opernhaus, während einer Gesamtsanierung und Rekonstruktion, um modernste Bühnen-und Veranstaltungstechnik ergänzt werden. Nach dem Passauer Juni-Hochwasser 2013, das Wasser ins Gebäude eindringen lies und die Säle überflutete, wurde ausgiebig saniert und modernisiert. Seit Januar 2015 erstrahlt das ehrwürdige Gebäude in neuem Glanz und verfügt zusätzlich über die aktuellste Theaterausstattung. In den verschiedenen Räumlichkeiten können ca. 340 Personen Platz nehmen und die beeindruckende Atmosphäre sowie die brillante Akustik genießen. Unweit des Passauer Doms ist das Stadttheater sowohl mit dem Pkw als auch mit dem öffentlichen Nahverkehr bequem zu erreichen.

Mit dem Stadttheater im Fürstbischöflichen Opernhaus hält das bayerische Passau ein einzigartiges frühklassizistisches Kleinod inne. Oper, Operette, Musical, Schauspiel oder Konzert, im mitreißenden und imposanten Ambiente des Stadttheaters erleben Sie die ganze Welt des Theaters.