Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe - Ein Singspiel nach Michael Ende und Wieland Freund

Harztorwall 16
38300 Wolfenbüttel

Event organiser: Stadt Wolfenbüttel | Kulturbüro, Stadtmarkt 7, 38300 Wolfenbüttel, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €2.00 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets

Bitte wenden Sie sich an die Theaterkasse am Stadtmarkt 7A, 05331-86501. Für diese Veranstaltung sind derzeit keine Karten ONLINE verfügbar.

Event info

Ein Singspiel nach Michael Ende und Wieland Freund
Ab 6 Jahren

Der kleine Knirps zieht mit seinen Puppenspieler-Eltern durch die Lande. Sein Traum ist es, ein berühmter Raubritter zu werden. Also büxt er seinen Eltern heimlich aus, um beim berüchtigten Rodrigo Raubein in die Lehre zu gehen. Doch der fordert zunächst eine Mutprobe. Als Knirps dabei auf die Kutsche von Prinzessin Flip stößt, erkennt er seine Chance. Kann es etwas Gefährlicheres geben als einen Prinzessinnenraub? Noch ahnt er nicht, dass auch der mächtige Zauberer Rabanus Rochus und sein Drache es auf sie abgesehen haben.

Ein turbulentes Abenteuer mit schrägen und liebenswerten Figuren, haufenweise Verwechslungen und kuriosen Wendungen.

Michael Ende (1929 bis 1995) zählt zu den erfolgreichsten deutschen Jugendbuchautoren. Seine Bücher wurden vielfach für Film, Fernsehen und Theater adaptiert. Werke wie »Momo« oder »Die unendliche Geschichte« wurden in mehr als vierzig Sprachen übersetzt.

Regie: Matthias Schönfeldt
Musikalische Leitung: Sinem Altan
Ausstattung: Jochen G. Hochfeld
Besetzung: Kristina Feix, Guylaine Hemmer, Hauke Heumann, Christian-O. Hille, Stephan Hoppe, Conny Mews, Marcus Thomas, Jördis Trauer, Cornelia Werner
Produktion Atze Musiktheater Berlin

Foto: Jörg Metzner

Location

Lessingtheater
Harztorwall 16
38300 Wolfenbüttel
Germany
Plan route
Image of the venue

In Wolfenbüttel, der Wirkungsstätte Gotthold Ephraim Lessings, einem der bedeutendsten Dichter der deutschen Aufklärung, existiert seit 1909 das nach ihm benannte „Lessingtheater“ und bereichert das Kulturangebot der Region seitdem mit hochklassigem Theaterprogramm.

Nachdem das Haus im Jahre 2007 aufgrund von Sanierungsarbeiten geschlossen wurde, feierte es am 24. Mai 2013 seine Wiedereröffnung. Vor allem technisch wurden das Gebäude und die Bühne auf den neusten Stand gebracht, ohne dabei jedoch das historische, denkmalgeschützte Erscheinungsbild zu verändern. Auf der flexibel nutzbaren Bühne, sollen nun jährlich bis zu 170 Veranstaltungen wie beispielsweise Theateraufführungen oder Konzerte stattfinden. Außerdem werden theaterpädagogische Projekte angeboten, die sich vor allem an Schüler und Lehrer, aber auch an sonstige Theaterbegeisterte und –interessierte richten um diesen die Welt des Theaters näher zu bringen sowie erste Schauspiel- oder Tanzerfahrung zu verschaffen.

Lessing hat das deutsche Theater mit seinen Stücken wie „Nathan der Weise“, die auch heute noch aufgeführt werden, maßgeblich geprägt. Das Lessingtheater ist jedoch nicht nur für Lessing-Liebhaber, sondern aufgrund seines vielfältigen und abwechslungsreichen Veranstaltungsangebots für alle Freunde der Kultur absolut empfehlenswert.