Abgesagt
Bisheriges Datum:

Neujahrskonzert: Beethoven! - Kammermusikkonzert

Edda Blufarb, Stefan Czermak, Valeri Krivoborodov  

Schloßstraße 4
18279 Vietgest

Event organiser: IVC Service GmbH (Schloss Vietgest), Schloßstraße 4, 18279 Vietgest, Deutschland
* Preise inkl. MwSt., zzgl. €2.00 Servicegebühr und Versandkosten pro Bestellung

Tickets

Die Veranstaltung ist leider abgesagt. Weitere Informationen folgen.

Event info

Edda Blufarb (Piano), Stefan Czermak (Violine) und Valeri Krivoborodov (Violoncello) eröffnen unser musikalisches Jahr mit Beethoven.
Auf dem Programm stehen zunächst zwei Sonaten für Violoncello und Klavier: Die in Beethovens erste Schaffensperiode fallende Cellosonate Nr. 2 g-Moll op. 5,2, die als eines der ersten Werke dem Cello eine gleichberechtigte Rolle neben dem Klavier gibt; sodann seine monumentale Nr. 3 A-Dur (op. 69), die er während der Arbeit an der Fünften und Sechsten Sinfonie komponierte.
Krönender Abschluß ist die berühmte Kreutzer-Sonate für Violine und Klavier Nr. 9 (op. 47). Diese übertraf an Ausdehnung und Virtuosität alles bislang Dagewesene im Genre der Violinsonate. Das etwa 40-minütige Werk ist charakterisiert durch Klangfülle (die Violine beginnt mit einem mehrstimmigen Solo), Virtuosität, überraschende Modulationen, weite melodische Bögen und abwechslungsreiche Sätze – vom furiosen ersten Satz über den meditierenden zweiten bis zum jubelnden Finale.
Die Pianistin Edda Blufarb spielte bereits als Elfjährige Beethovens 3. Klavierkonzert mit dem Symphonieorchester ihrer Geburtsstadt Riga. Und bis heute bilden in ihrem breiten Repertoire die Klavierwerke Beethovens und Mozarts das Fundament ihres Musizierens. Ihr treues Publikum feiert Edda Blufarb vor allem wegen ihrer technischen Brillanz, ihren lebendigen Interpretationen und der Tiefe ihrer musikalischen Ideen.
Stefan Czermak studierte am Moskauer Tschaikovski-Konservatorium Violine. Ab 1971 leitete er die Meisterklasse für Violine an der Breslauer Musikakademie und war Erster Konzertmeister der Breslauer Philharmonie. Er ist Preisträger renommierter internationaler Wettbewerbe und Mitbegründer des Kammerorchesters „Leopoldinum“ Breslau, mit dem er, auch solistisch, weltweit gastierte. 1984 wurde Czermak zum Ersten Konzertmeister des Göttinger Symphonieorchesters berufen;
von 1990 bis 2013 war er Erster Konzertmeister bei den Hamburger Symphonikern.

Valeri Krivoborodov studierte am Moskauer Tschaikovski-Konservatorium Violoncello mit anschließender Promotion und Dirigentenausbildung. Er war Mitglied des Moskauer Klaviertrios der staatlichen Moskauer Philharmonie; als Solocellist des Moskauer Kammerorchesters konzertierte er in Europa, Amerika und Asien. Dabei kam es zur Zusammenarbeit mit Leonid Kogan, Yehudi Menuhin und Dmitri Schostakovitsch. 1967-1980 leitete er das Kammerorchester des Künstlervereins Moskau. Seit 1980 war er bis zu seiner Pensionierung 2012 als Erster Cellist mit vielen Soloverpflichtungen bei den Hamburger Symphonikern engagiert.
Die Künstler verbinden mit Beethoven Sehnsucht nach Glück, die Kämpfe darum, Enttäuschungen und viel Freude am Leben und unglaubliche Energie. Ihnen und uns erscheint dies ein angemessener Auftakt eines sicher wieder spannenden neuen Jahres.

Directions

Schloß Vietgest
Schloßstraße 4
18279 Vietgest
Germany
Plan route